24-Stunden Bereitschaftsdienst

Wir sind immer für Sie da.
Fon 06321 402-0

News

HomeNews › Initiative Erdgas pro Umwelt informiert

» NEWS, 12.04.2010 «

Bis zu 30 % höhere Kosten durch alte Heizung

Durch die lange Kälteperiode drohen hohe Nachzahlungen bei den Heizkosten. Laut EnergieAgentur NRW ist bei veralteten Heizungen mit Wirkungsgraden von 65 Prozent und schlechter mit Mehrkosten von bis zu 30 Prozent im Vergleich zu modernen Heizungen zu rechnen.


Durch die lange Kälteperiode drohen hohe Nachzahlungen bei den Heizkosten. Laut EnergieAgentur NRW ist bei veralteten Heizungen mit Wirkungsgraden von 65 Prozent und schlechter mit Mehrkosten von bis zu 30 Prozent im Vergleich zu modernen Heizungen zu rechnen.



Generell seien viele Anlagen in deutschen Heizungskellern ineffizient, die meisten aufgrund ihres Alters. So hätten Heizkessel eine durchschnittliche Nutzungsdauer von 15 bis 20 Jahren, mehr als ein Fünftel der deutschen Heizkessel seien allerdings bereits über 20 Jahre alt. Die EnergieAgentur rät daher zum Heizungstausch und empfiehlt moderne Systeme auf Basis regenerativer Quellen. Der Heizungstausch wird vom Staat mit zinsgünstigen Krediten der KfW-Bankengruppe (www.kfw.de) und Zuschüssen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (www.bafa.de) unterstützt.