Javascipt ist deaktiviert. Dadurch ist Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

NOTFALLNUMMER
24-Stunden Bereitschaftsdienst. Wir sind immer für Sie da.
Telefon  06321 402-0  mehr

Wir bauen für Sie: Modernisierung des Heizwerks Nord

Die Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH versorgt mit dem Heizwerk Nord am Bayernplatz 8 insgesamt 56 Gebäude mit rund 940 Wohneinheiten sowie einige öffentliche Gebäude, darunter die anliegenden Schulzentren, mit Energie und Wärme. Im Zeitraum von Mai bis September 2020 ist eine umfangreiche Modernisierung des Heizwerkes geplant. 

Der Baubeginn ist für den 18. Mai 2020 vorgesehen. Das erste der beiden bestehenden Blockheizkraftwerke wird durch ein hocheffizientes BHKW mit einer Leistung von 1.133 kWth und 934 kWel ersetzt. Zudem werden zwei Erdgaskessel mit je 3,2 MWth getauscht.

Aufgrund der Lage der Heizzentrale im Erdreich und den beengten Platzverhältnissen vor Ort ist die Umsetzung technisch sehr anspruchsvoll. Die wesentlichen Anlagenteile müssen mit einem Autokran durch eine enge Öffnung fast 6 Meter tief in die Erde ein- und ausgebracht werden. Der Austausch des zweiten BHKW folgt im Sommer 2021. Der Endausbau wird dann mit nur geringen baulichen Eingriffen möglich sein, da bereits jetzt alles für den Austausch vorbereitet wird.

Während der Bauzeit im Zeitraum von Mai 2020 bis September 2020 erfolgt die Wärmeversorgung für alle betroffenen Gebäude aus einer mobilen Heizzentrale, die neben dem Heizwerk errichtet wird. Bei der mobilen Heizzentrale handelt es sich um einen zweiachsigen Anhänger, in dem sich ein Erdgaskessel befindet. Die Wärme wird über eine Flexleitung in das Nahwärmenetz eingespeist, so dass die Wärmeversorgung gesichert ist. Während der Umschaltung von der eigentlichen Heizzentrale auf die mobile Heizzentrale wird es voraussichtlich zu kurzzeitigen Versorgungsunterbrechungen kommen. Die Brauchwarmwasserversorgung ist in jedem Fall gesichert.

Die betroffenen Haushalte werden gebeten, ihre Heizung wie üblich von Juni bis Ende August möglichst komplett abzuschalten. In seltenen Fällen kann es während der Bauphase zu außerplanmäßigen, kurzzeitigen Unterbrechungen in der Fernwärmeversorgung kommen, was auch die Versorgung mit Warmwasser betrifft.

Diese umfangreiche Baumaßnahme ist in erster Linie aufgrund des Alters der Bestandsanlage nötig, dient aber auch der Erfüllung neuer rechtlicher Vorgaben (44. BImSchV). Darüber hinaus bringt die Modernisierung aber auch für die betroffenen Haushalte Vorteile. Neben einer höheren Versorgungssicherheit durch die hocheffizienten BHKW bauen die Stadtwerke Neustadt weiterhin auf lokale Stromerzeugung und leisten einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.

Die Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH bittet um Verständnis für die notwendige Bauarbeiten und bedankt sich für die Geduld der betroffenen Anwohner.

 

Bei Fragen sind wir gerne für Sie da:

Barbara Litzka
Fon 06321 402-231
Mail barbara_litzka@swneustadt.de