Javascipt ist deaktiviert. Dadurch ist Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

NOTFALLNUMMER
24-Stunden Bereitschaftsdienst. Wir sind immer für Sie da.
Telefon  06321 402-0  mehr

Starke WärmeQuelle-Fachpartner aus der Region

Moderne Heizungsanlage von den Stadtwerken pachten und gleichzeitig Geldbeutel und Umwelt schonen mit der WärmeQuelle

Nach dem erfolgreichen Start des Angebotes „EnergieDach“, einem Pachtmodel für Photovoltaik-anlagen, folgt jetzt das nächste Effizienzangebot der Stadtwerke Neustadt. Dieses Mal hilft der Energie- und Wasserversorger bei der Modernisierung alter Heizungsanlagen: „Mit der „WärmeQuelle“ wurde nun ein weiteres Rundum-Sorglos-Angebot für Stadtwerke- Kunden geschaffen, bei dem Hausbesitzer eine neue Heizungsanlage von uns pachten können“, erklärt Johannes Seeber, Energieberater der Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH.

Die komfortable Erneuerung der heimischen Heizungsanlage funktioniert wie folgt: Online unter www.swneustadt.de/waermequelle macht der Kunde Angaben zu seiner Immobilie und der bereits bestehenden Heizungsanlage. Auf dieser Basis erstellen die Experten der Stadtwerke Neustadt ein individuelles Angebot, bestehend aus einer monatlichen Pacht inkl. Wartung, Reparatur und Schornsteinfegerkosten für die Laufzeit von zehn Jahren. Nach Auftragsvergabe installieren die Stadtwerke Neustadt mit einem von vier Neustadter Kooperations-Fachpartnern eine moderne Erdgas-Brennwerttherme und kümmern sich während der gesamten Laufzeit um die Betriebsführung, Wartung und Instandhaltung inklusive 24-Stunden-Service. Die Kunden tragen weder die Investitionskosten, noch die technischen Risiken. Alleiniger Ansprechpartner ist die Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH, die den Kunden bei allen Fragen beratend zur Seite steht.

„Hausbesitzer scheuen oft die Investitionen in neue Heizungsanlagen“, so Johannes Seeber. „Dabei entfallen in Deutschland rund 40 Prozent des Endenergieverbrauchs und etwa ein Drittel der CO2-Emissionen auf den Wärmemarkt. Ein enormes Sparpotenzial, bei dem unser Angebot „WärmeQuelle“ ansetzt.“ Heizungsanlagen deutscher Privathaushalte sind im Durchschnitt ca. 18 Jahre alt. Rund 36 Prozent aller Anlagen wurden vor 1995 eingebaut und sind damit älter als zwanzig Jahre. Ein Großteil der Heizungsanlagen im Gebäudebestand ist somit nicht auf dem neuesten Stand. Mit der „WärmeQuelle“ der Stadtwerke Neustadt profitieren die Kunden direkt von der hohen Effizienz moderner Heizungsanlagen: Der geringere Erdgasverbrauch führt zu niedrigeren Energiekosten und schont den Geldbeutel und die Umwelt gleichermaßen.

Wichtiger Beitrag zur Wertschöpfung: starke Partner aus der Region

Die Stadtwerke Neustadt verfolgen eine nachhaltige Strategie, die die sozialen, ökonomischen und ökologischen Bedürfnisse der Stadt und des Umlandes berücksichtigt. Daher wurden für das Leistungsangebot der „WärmeQuelle“ ausschließlich Neustadter Fachpartner ausgewählt, darunter die Bügler Haustechnik GmbH & Co. KG, Braun Haustechnik GmbH, Schäuble Haustechnik GmbH und die SolTerra Energie- und Wärmetechnik GmbH.

„Regionale Partnerschaften lohnen sich für Neustadt an der Weinstraße, denn wir geben viel in und an die Stadt zurück. Wer unser Kunde ist, unterstützt also den Standort, an dem er lebt und arbeitet“, so verdeutlicht Geschäftsführer Holger Mück die Verwurzelung der Stadtwerke Neustadt in der Region.

Fragen rund um das Angebot „WärmeQuelle“ und weiteren Energiedienstleistungen beantworten unsere Energieberater gerne im persönlichen Gespräch unter der Rufnummer 06321-402-238. Alle Informationen zur WärmeQuelle finden Sie hier.