WärmeQuelle: gemeinsam für Ihre Wärme

Mit Sicherheit ein warmes Zuhause. Ohne Investitionskosten.

Ca. 3,6 Millionen Öl- und ca. 5,7 Millionen Gas-Heizungen sind in Deutschland seit 15 Jahren und länger in Betrieb und technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Ob Eigenheimbesitzer, Vermieter oder Gewerbekunde – mit der WärmeQuelle sanieren Sie Ihre Heizungsanlage, ohne selbst zu investieren. Zudem reduzieren Sie nachhaltig den Wärmebedarf Ihrer Immobilie und sparen langfristig die Heizkosten.

Mit den Stadtwerken Neustadt gewinnen Sie einen starken und zuverlässigen Partner. Gemeinsam mit kompetenten Fachpartnern installieren wir in Ihrer Immobilie eine neue Heizungsanlage und kümmern uns im Laufe der gesamten Vertragslaufzeit um die Wartung und die ggf. anfallenden Reparaturarbeiten. Sie zahlen lediglich eine vorab festgelegte monatliche Pachtgebühr zuzüglich der verbrauchten Wärme – einfach, transparent und komfortabel.

Ihre Vorteile: Rundum sorglos heizen mit der Wärmequelle

Finanzieller Freiraum:

Investition, Wartung und Reparatur – wir tragen die Kosten.

Wir installieren und betreiben Ihre Heizung auf unsere Rechnung – Wartung, Reparatur und Schornsteinfegerkosten sind über die gesamte Vertragslaufzeit inklusive. Sie entrichten nur eine feste monatliche Pachtgebühr zuzüglich der verbrauchten Wärme.

Sicherheit:

Widmen Sie sich den wichtigen Dingen – um Ihre Heizung kümmern wir uns.

Wir kümmern uns nicht nur um die Wartung, sondern geben Ihnen für die gesamte Vertragslaufzeit eine Garantie auf die Heizungsanlage. Wir beheben eventuelle Störungen immer kostenlos.

Service rundum:

Sie genießen unseren Service – reibungslos und verlässlich.

Die WärmeQuelle zeichnet sich durch besonderen Komfort für Sie aus. Statt selbst die Anlage zu planen, Angebote einzuholen, Handwerker zu überwachen und den Betrieb zu gewährleisten, geben Sie uns den Auftrag dazu. Wir nehmen alle Details in die Hand und sorgen für beste Ergebnisse.

Qualität:

Wir setzen auf Qualität! Das macht sich langfristig für Sie bezahlt.

Hochwertigen Komponenten von namenhaften Herstellern sorgen für hohe Effizienz und eine lange Lebensdauer der Heizungsanlage.
Warum das wichtig ist? Wenn Sie nach der Vertragslaufzeit die Heizung übernehmen, können Sie die Anlage dank der hohen Qualität noch lange verwenden.

Effizienz:

Moderne Technologie spart Brennstoffkosten.

Brennwertgeräte nutzen neben dem Brennstoff auch die Abgase, um Wärme bereit zu stellen. Das bedeutet einen geringeren Gasverbrauch. Weniger Gas ist gut für die Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Aus einer Hand:

Von der Planung bis zum Betrieb, wir kümmern uns um alles.

Wir kümmern uns um die Planung und Installation Ihrer neuen Heizung. Dazu arbeiten wir Hand in Hand mit erfahrenen Spezialisten des Handwerks. Auch nach der Installation stehen wir Ihnen zentral für alle Fragen rund um Ihre Heizung zur Verfügung.

Eine nachhaltige Sanierung der Heizungsanlage lohnt sich

Mit der WärmeQuelle können Sie Ihren Gesamtwärmebedarf deutlich reduzieren und gleichzeitig die Umwelt schonen.

Spielend leicht zur neuen Heizung

Mit unserem Online-Rechner erfahren Sie, wie viel Sie sparen können und was für eine Heizung für Sie in Frage kommt.

Wir nehmen uns die Zeit, um all Ihre Fragen zu beantworten. Sie wollen Klartext? Unsere Verträge sind übersichtlich und leicht verständlich gestaltet. Kein Platz für Kleingedrucktes!

Die hochwertigen Komponenten und unsere erfahrenen Partnerunternehmen ermöglichen es uns, die Installation in kürzester Zeit durchzuführen.

Wir kümmern uns um die Wartung Ihrer neuen Heizungsanlage. Sollte trotzdem einmal etwas kaputt gehen, reparieren wir die Anlage auf unsere Kosten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von vlink.com zu laden.

Inhalt laden

Vorher alte Heizung – nachher neue WärmeQuelle

» Die Rückmeldungen unserer Kunden über unsere Beratung, Planung und Vorbereitung sowie auch über den reibungslosen Ablauf sind durchweg positiv. Dass wir uns auch nach der Inbetriebnahme Zeit für sie nehmen, schätzen sie sehr. «

Johannes Seeber, Energieberater der Stadtwerke Neustadt

Vorher-/Nachher-Beispiel

Ihre WärmeQuelle - neu, kostengünstig und warm

Vorher-/Nachher-Beispiel

Ihre alte Heizung – ineffizient und mit sichtbaren Alterserscheinungen

FAQ

Hier finden Sie alle Antworten zu unserem WärmeQuelle-Angebot. Für mehr Details sind unsere Ansprechpartner gerne für Sie da.

Die WärmeQuelle ist eine Dienstleistung der Stadtwerke für Privat- und Gewerbekunden, die ihre Heizungsanlage sanieren wollen, ohne selbst zu investieren. Die Stadtwerke Neustadt installiert mit einem Partner in Ihrer Immobilie die Heizungsanlage, Sie zahlen im Gegenzug eine monatliche Pachtgebühr. So profitieren Sie von dem hohen Wirkungsgrad eines erdgasbetriebenen Wärmeerzeugers sowie ggf. von Steuerersparnissen und staatlichen Förderungen. Dank der Funktionsgarantie müssen Sie sich um nichts kümmern: die Stadtwerke Neustadt übernehmen die Wartung und etwaige Reparaturen.

Die WärmeQuelle ist für Sie (private und gewerbliche Kunden) attraktiv, wenn Sie folgende Eigenschaften überwiegend erfüllen:

  • Sie sind Eigenheimbesitzer, Vermieter oder Gewerbekunde.
  • Ihre Heizungsanlage hat Modernisierungsbedarf.
  • Sie haben hohe Heizkosten zu tragen (z.B. bei bestehender Heizöl-Anlage).
  • Ihre Immobilie hat einen konstant hohen Wärmebedarf (z.B. bei Gewerbekunden: Arztpraxen, Hotels, Alten-/ Pflegeheime). Insbesondere für den Einsatz von BHKWs relevant.
  • Sie können Ihre Heizungsanlage sanieren, ohne selbst zu investieren. Sie benötigen kein Eigenkapital.
  • Dank der nachhaltigen Sanierung können Sie Ihren Gesamtwärmebedarf im Gebäude deutlich reduzieren und schonen gleichzeitig die Umwelt.
  • Sie profitieren von dem hohen Wirkungsgrad eines erdgasbetriebenen Wärmeerzeugers.
    Mit den Stadtwerken Neustadt haben Sie einen langfristig starken und zuverlässigen Partner an Ihrer Seite. Wir kümmern uns um die reibungslose Installation und den technischen Betrieb der Anlage. Bei allen Fragen rund um die Wärmeerzeugung stehen Ihnen die Stadtwerke Neustadt gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.
  • Wir sorgen mit erfahrenen Partnerunternehmen dafür, dass die Anlage höchsten Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen genügt. Sollte trotzdem einmal etwas defekt sein, profitieren Sie von der Funktionsgarantie. Die Stadtwerke Neustadt übernimmt die Reparatur auf eigene Kosten.

Finanzen & Recht

Während der Vertragslaufzeit hat der Kunde einen Grund- und ein Arbeitspreis zu entrichten. Im Arbeitspreis enthalten sind die Brennstoffkosten. Durch den Grundpreis werden Investitionskosten, Wartung- und Instandhaltungskosten sowie Reparaturkosten abgedeckt. Die monatlichen Kosten einer alten Heizungsanlage sehen zuerst geringer aus, da nur die Brennstoffkosten berücksichtigt werden. Weitere Kosten, wie z.B. Wartung- und Instandhaltungskosten, werden hierbei oft nicht erfasst.

Alle Kosten der Heizungsanlage werden Ihnen übersichtlich dargestellt. Die Fixkosten einer Anlage werden durch den Grundpreis abgebildet. Der Preis ist abhängig von der Größe der Anlage und beinhaltet alle Kosten, die nicht direkt in Verbindung mit dem Brennstoffverbrauch stehen. Dies sind z.B. Kosten, die für die Investitions- und Wartung, Reparaturen, fixe Betriebskosten etc. anfallen.
Über den Wärme-Arbeitspreis werden die Brennstoffkosten der erzeugten Wärme verrechnet. Der Wärme-Arbeitspreis ist umso höher, je mehr Wärme erzeugt wird. Falls keine Wärme erzeugt wird, wird der Wärme-Arbeitspreis nicht in der Abrechnung erfasst.

Der Messpreis umfasst die Kosten für die Zähl-und Messeinrichtungen, deren Austausch und Eichung sowie die Erfassung der Zählerstände.

Die Kilowattstunde Wärme wird nach dem Heizwert abgerechnet, wohingegen die Kilowattstunde Erdgas nach dem Brennwert abgerechnet wird. Die Kilowattstunde Wärme kostet mehr als eine Kilowattstunde Erdgas, da bei der Wärmeerzeugung Verluste anfallen, die zum größten Teil über den Schornstein entweichen. Außerdem fallen Strahlungsverluste an den Oberflächen des Wärmeerzeugers an. Die Wärmemenge wird am Ende des Kessels, sprich nach den Verlusten abgerechnet. Die Messung des Erdgases erfolgt dagegen vor dem Kessel, also vor den Verlusten. Aufgrund der Verluste können von den 100% des eingesetzten Erdgases nur etwa 85% in Wärme am Ende des Kessels umgewandelt werden. Somit sind beispielsweise 115% Erdgas zur Erzeugung von 100% Wärme notwendig. Daraus folgt, dass der Wärmearbeitspreis über 15% des Erdgasarbeitspreises liegt.

Gemäß § 32 Abs. 1 AVBFernwärmeV beträgt die Laufzeit von Wärmelieferungsverträgen maximal 10 Jahre. Eine längere Vertragslaufzeit kann jedoch individuell vereinbart werden.

Vertraglich sind wir dazu verpflichtet, die Anlage nach Ablauf der Vertragslaufzeit auszubauen. Dies ist eine rechtlich notwendige Formulierung, die zur Eigentumssicherung der Stadtwerke Neustadt notwendig ist.

Klar ist aber auch, dass es für beide Parteien nicht attraktiv ist, die Anlage nach Vertragsende auszubauen. Angenehmer ist es, einen Anschlussvertrag abzuschließen oder die Anlage in das Eigentum des Kunden übergehen zu lassen. Im zweiten Fall kann der Kunde die Anlage über die Vertragslaufzeit hinaus nutzen und die Stadtwerke Neustadt sparen die Kosten der Demontage. Diese Option (Übernahme der Anlage) kann dem Kunden jedoch nicht bereits vorab vertraglich, z.B. durch eine Endschaftsklausel, eingeräumt werden. Rechtlich sicher ist es hingegen, wenn dem Kunden zum Ende der Vertragslaufzeit ein Angebot zur Übernahme der Anlage durch das Stadtwerk unterbreitet wird (sofern dieses Angebot nicht bereits von Anfang an vertraglich zugesichert wurde). In der Kommunikation mit dem Kunden kann jederzeit betont werden, dass es im Interesse der Stadtwerke Neustadt ist, die Anlage an den Kunden zu übergeben, solange sich daraus kein rechtlicher Anspruch auf den Eigentumsübergang ergibt. Alternativ kann bei hoher Kundenzufriedenheit eine Vertragslaufzeit zu angepassten Konditionen in Aussicht gestellt werden.

Eigentümer der Anlage sind die Stadtwerke Neustadt. Während der Vertragslaufzeit überlassen wir dem Kunden die Anlage zur Nutzung. Die Anlage ist kein Bestandteil des Grundstücks gemäß § 95 BGB und wird nur für die Vertragslaufzeit mit dem Grundstück verbunden.

Beim Energieliefer-­Contracting gilt die AVB-FernwärmeV. Der Kunde ist gemäß § 32 Abs. 5 Satz 5 AVB-FernwärmeV verpflichtet, dem Erwerber den Eintritt in den Fern­wärme­versorgungs­vertrag aufzuerlegen. Wird die Anlage gepachtet, so hat der Verkäufer dafür Sorge zu tragen, dass der neue Eigentümer die Rechte und Pflichten des Vertrags übernimmt und damit weiter von der komfortablen Wärme­versorgung profitiert.

Installation und Betrieb

Die Stadtwerke Neustadt beauftragt einen Kooperationspartner oder ein lokales Handwerksunternehmen nach der Auslegung mit der technischen Planung und Errichtung der Anlage. Die Kooperationspartner verwenden beim Einsatz von Brennwertthermen (mit solarthermischer Unterstützung) standardisierte Systempakete und bieten auch die notwendigen Montageleistungen an. Dadurch wird die Komplexität deutlich reduziert.

Dank der Funktionsgarantie profitieren Sie von einem Rundum-Sorglos-Paket: die Verantwortung für die Wartung und Instandhaltung der WärmeQuelle tragen nämlich die Stadtwerke Neustadt.

Online-Rechner

Nein, die Verwendung des Online-WärmeQuelle-Rechners ist natürlich unverbindlich und kostenlos für Sie. Der Rechner ermöglicht es Ihnen, die Leistung Ihrer WärmeQuelle zu bestimmen. Wenn Sie online eine Anfrage an uns senden, prüfen wir die technischen Voraussetzungen, und Sie erhalten zeitnah von uns ein individuelles Angebot.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Johannes Seeber

staatl. geprüfter Techniker
Betriebswirt (HWK)
Energiemanager (GUTcert)
Dienstleistungen
06321 402-235
seeber@swneustadt.de
waermequelle@neustadt.de

Barbara Litzka

Master of Science
Dienstleistungen
06321 402-231
litzka@swneustadt.de
waermequelle@neustadt.de