31. März 2020

Corona-Pandemie: Stadtwerke Neustadt ergreift umfangreiche Schutzmaßnahmen

Als kommunaler Energiedienstleister steht die Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH für eine nachhaltige und verlässliche Energie- und Wasserversorgung. Schon vor Eintritt des Krisenfalls wurden im Rahmen von Zertifizierungen Sicherheitsvorkehrungen im technischen Sicherheitsmanagement getroffen, die auch jetzt im Pandemie-Fall greifen. Ein Krisenstab wurde bereits am 5. März 2020 gebildet, um die Versorgungsqualität aller Sparten zu kontrollieren und zu sichern.

„Für uns haben die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Energie- und Wasserversorgung höchste Priorität. Qualität bedeutet Sicherheit. Hier machen wir keine Kompromisse.“, so Holger Mück, technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH.

Unsere Kunden und MitarbeiterInnen stehen im Mittelpunkt unseres Handelns

Das wichtigste Ziel ist, Kunden und MitarbeiterInnen zu schützen, ohne dass es zu Einschränkungen im laufenden Betrieb führt. Dafür hält sich die Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH an das Gebot der sozialen Distanz und trägt dazu bei, direkte physische Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren.

Aus diesem Grund wurde bereits am 14. März 2020 das Stadionbad geschlossen, das Kundencenter in der Schlachthofstraße 60 folgte am 16. März 2020. Die Kunden erreichen die Servicemitarbeiter telefonisch, per E-Mail oder über die Webseite www.swneustadt.de. Der Kassenautomat für Bareinzahlungen im Vorraum des Kundencenters kann weiterhin genutzt werden. Prepayment-Zähler bzw. Karten können ebenfalls am Kassenautomat zu den regulären Öffnungszeiten aufgeladen werden.

Wichtig: Der 24/7 Bereitschaftsdienst ist uneingeschränkt über die Nummer 06321 402-0 erreichbar.

Es werden aktuell keine weiteren Zählerablesungen und turnusgemäße Zählerwechsel bei den Kunden vor Ort durchgeführt. Ebenso führt die Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH in der aktuellen Lage keine geplanten Unterbrechungen der Wasser- oder Energieversorgung durch. Der Bereich Kundenabrechnung bittet daher die Kunden um eine entsprechende „Selbstablesung“ ihrer Zählerstände sowie Übermittlung an den Kundenservice. Wie der kaufmännische Geschäftsführer, Torsten Hinkel, informiert, erhalten die betroffenen Kunden des jeweiligen Abrechnungsbezirks in den nächsten Tagen ein Informationsschreiben. „Wir bedanken uns schon jetzt für die Mithilfe bei unseren Kunden.“, so Torsten Hinkel.

Zum Schutz der MitarbeiterInnen vor Ort wurden alle erforderlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen ergriffen, etwa die Einführung und Flexibilisierung von Homeoffice-Regelungen, die Absage von Dienstreisen, die Durchführung von Besprechungen per Telefonkonferenz, etc. „Unsere MitarbeiterInnen verhalten sich großartig. Sie alle erbringen in dieser bisher nie dagewesenen und schwierigen Situation besondere Leistungen. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“, so die Unternehmensführung Holger Mück und Torsten Hinkel.

Die Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH übernimmt Verantwortung für die Region

Die Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH versteht sich als verlässlicher Partner für Neustadt und die Region. Dieser Rolle sind sich alle MitarbeiterInnen gerade in Krisenzeiten einmal mehr bewusst. Auf Anfrage der Feuerwehr stellt die Stadtwerke Neustadt Gelder und die notwendige Logistik bereit, um das dringend benötigte Handdesinfektionsmittel an die Feuerwehr, die Fieberambulanz sowie das Corona-Behelfskrankenhaus im Diakonissen-Mutterhaus in Lachen-Speyerdorf zu liefern.

„Gerade jetzt fühlen wir uns unserem Leitbild einmal mehr verpflichtet. Wir investieren in unsere Region und unterstützen soziale Projekte, um die Lebensqualität für alle Bürger Neustadts zu fördern.“, so Holger Mück weiter. „Wir freuen uns über das Engagement und die Solidarität unter den Bürgern unserer Stadt und deren Ortsteilen. Vereine und sonstige Organisationen, die aufgrund der aktuellen Entwicklungen kurzfristig gemeinnützige Projekte organisieren, sind angehalten, Sponsoring- und Spendenanfragen an sponsoringnoSpam@noSpamswneustadt.de zu richten.

Auch Neustadts Mittelstand und der Einzelhandel, die derzeit wirtschaftlich stark von den Corona-Maßnahmen betroffen sind, werden durch die Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH nach Möglichkeit unterstützt. So können beispielsweise bei temporären Geschäftsschließungen Abschlagszahlungen reduziert werden. „In dieser außergewöhnlichen und schwierigen Situation, stehen wir unseren Kunden in Neustadt besonders eng zur Seite.“, so die beiden Geschäftsführer. Schnelle und vor allem unbürokratische Lösungen sollen gemeinsam gefunden werden. Die Kunden sind aufgefordert, per E-Mail Kontakt aufzunehmen, um ihre individuelle Situation mitzuteilen. Ansprechpartner: Frank Lange, frank_langenoSpam@noSpamswneustadt.de.

„Wir beobachten die Entwicklung sehr genau. Sollten aufgrund der dynamischen Situation kurzfristig weitere Maßnahmen notwendig werden, informieren wir Sie schnellstmöglich. Bitte bleiben Sie gesund!“

Holger Mück & Torsten Hinkel
Geschäftsführung; stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke sowie Stadionbad Neustadt an der Weinstraße GmbH

«

»